A Travellerspoint blog

By this Author: BinaTravel

From Fraser Island back to Sydney

More animals...

overcast 20 °C

Nach einer 14 stündigen Busfahrt von Airlie Beach kamen wir müde in Hervey Bay an. Nach gemütlichem Frühstück und einem Mittagsschlaf ging es am nächsten Tag auf Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt. Unsere Tour mit einem Bus mit Vierradantrieb ging unter anderem zum 75 Mile Beach, Lake Mackenzie und Eli Creek. Dingos gab es leider keine zu sehen aber dafür viel Natur, Strand und Süßwasserflüsse und -seen. In Hervey Bay haben wir uns einen Tag relaxen gegönnt und dann ging es schon wieder weiter nach Noosa. Im Hostel gabs dann sogar ein „upgrade“ und wir hatten ein ganzes Apartment mit eigenem Zimmer und Bad und die Küche und Fernseher mussten wir nur mit einem Ehepaar aus England teilen. Steffi machte eine zweistündige Wanderung an der Küste entlang und traf dort auf zwei Schildkröten. Dann war es auch schon Zeit für unsere letzte Busfahrt mit dem Greyhound nach Brisbane. Nach einem Kinobesuch ging es zum Koalazoo. Dort gab es ca. 130 Koalas, Wombats, Kangaroos, Tasmanische Teufel etc. etc. Hätten dort stundelang den Koalas zuschauen können. Zum Abschluss gabs dann noch mal Sydney pur. Jeder hat seine Lieblingsplätze noch mal besucht und Shopping war angesagt. Auf geht’s nach Singapore!

After a 14 hour bustrip from Airlie Beach we arrived very tired in Hervey Bay. After a relaxing breakfast (eggs benny) and a nap we were off to Fraser Island the next day, which is the largest sand island in the world. Our Tour with a 4WD bus took us to 75 Mile Beach, Lake Mackenzie and Eli Creek. Unfortunately we didn’t see any Dingos but a lot of nature, beach and freshwater lakes. After a day relaxing we took off to Noosa. We even got an „upgrade“ at the hostel to an apartment which we only had to share with one couple from the UK. While taking a two hour walk along the shore Stef saw two turtles in the water. Than it was time already to enjoy our last Greyhound Bus towards Brisbane. In Brisbane we went to the movies and to a Koala sanctuary. They had about 130 Koalas, Wombats, Kangaroos, Tasmanian Devils and more. We could’ve stayed there forever watching the koalas. Our final „Goodbye“ to Australia was two last days in beautiful Sydney. Both of us went back to our favourite places and it was time for a little shopping.. Now we are off to Singapore!
large_IMG_4969.jpglarge_IMG_4946.jpglarge_IMG_4978.jpglarge_IMG_4994.jpglarge_IMG_5010.jpglarge_IMG_5014.jpglarge_IMG_5041.jpglarge_IMG_5127.jpglarge_IMG_5135.jpglarge_IMG_5166.jpglarge_IMG_5172.jpglarge_IMG_5150.jpglarge_IMG_5202.jpglarge_IMG_5208.jpglarge_IMG_5218.jpg

Posted by BinaTravel 04:29 Archived in Australia Comments (0)

Whitsunday Islands & Great Barrier Reef

Change of plans / Planänderung

sunny 29 °C

Für die Whitsundays hatten wir in Cairns die langersehnte und lang recherchierte 3-Tages-Segeltour ab Airlie Beach gebucht. Bei Ankunft in Airlie Beach und der Rückbestätigung mit dem Segelunternehmen sah auch alles so aus, als dass es glatt gehen würde. Wir bekamen eine spezielle Gepäcktasche (kleiner als eine normale Einkaufstüte), in die wir unsere Klamotten für die Tour packen sollten, da es uns nicht erlaubt war, unser eigenes Gepäck mit an Bord zu nehmen und sollten am nächsten Morgen um 8.30 am Boot einchecken. So weit so gut.....Nach dem Packen an Vorabend der Abfahrt und Abendessen kamen wir in unser Zimmer zurück, um einen Zettel vorzufinden, der besagte, dass die Tour GECANCELT sei. Was????? Warum???? Da es schon 9 Uhr abends war blieb uns nichts anderes übrig, als uns aufzuregen und ins Bett zu gehen.
Am nächsten Morgen standen wir um 7.30 im Reservierungsbüro um genaueres herauszufinden. Leider wurde die Tour storniert, da es nicht genügende Buchungen gab. Uns wurde ein Alternativboot angeboten, das wir aber nicht nehmen wollten, und somit bekamen wir unser Geld zurück. Glücklicherweise ging dies alles reibungslos. Als Alternative buchten wir nun für Sabrina´s Geburtstag einen 1-stündigen Flug über das Great Barrier Reef und für den darauffolgenden Tag eine Bootstour mit Schnorcheln zum Reef.

Zu Sabrina´s Geburtstag also ging es per Wasserflugzeug über die Whitsunday Islands und über das Great Barrier Reef. Wir denken die Bilder sprechen für sich, denn der Flug war einfach wunderbar und die Aussicht traumhaft.

Ein weiteres Highlight kam am naechsten Tag. Früh morgens ging es los zum Schnorcheln zum Great Barrier Reef. Die Bootfahrt dauerte drei Stunden aber kam uns gar nicht so lange vor, die Crew hat uns immer bei Laune gehalten. Das Schnorcheln war einfach genial und Sabrina konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen ☺. Wir haben auch eine kurze Fahrt mit einem Boot mit Unterwasserplattform gemacht.

In Cairns we had booked our long awaited sailing tour in the Whitsundays which would leave from the town of Airlie Beach. After arrival in Airlie Beach and re-confirming departure for the following day with the local booking agent we were all set to go and needless to say that we looked forward to this trip very much. Well, after having packed our stuff into a tiny bag provided by the agent and dinner we came back to our room to find a note from reception saying that the tour was CANCELLED!!!!! What??? Why????? As it was already 9pm, there wasn´t much for us to do but to be mad and go to bed.
We went to see the booking agent first thing the next morning to hear about our options. We were offered an alternative boat (a speed sailing boat which we didn´t want to go on) or a refund. So we chose the refund and thankfully that all went smoothly.
Alternatively, we then booked a 1-hour flight over the Great Barrier Reef for Sabrina´s birthday and for the following day a daytour to the Reef including snorkeling.

So, on Sabrina´s birthday we took off by float plan to fly over the Whitsunday Islands and the Great Barrier Reef. Not much else to say but that it was just a fantastic flight with amazing views. The pictures say more than words....

The next highlight was just around the corner and we were off snorkelling in the Great Barrier Reef. The 3 hour boat ride seemed long, but the crew kept us busy and we were enjoying ourselves. The snorkelling was in one word „genius“ and Sabrina couldn’t stop smiling ☺, so much fun. We also took a short trip with a boat that had an underwater viewing platform.
large_IMG_4928.jpglarge_IMG_4893.jpglarge_IMG_4887.jpglarge_IMG_4883.jpglarge_IMG_4864.jpglarge_IMG_4811.jpglarge_IMG_3522.jpglarge_IMG_3506_2.jpglarge_DSCF0292.jpglarge_DSCF0293.jpglarge_DSCF0298.jpglarge_DSCF0349.jpglarge_DSCF0375.jpglarge_DSCF0399.jpglarge_DSCF0426.jpglarge_DSCF0447.jpg

Posted by BinaTravel 04:27 Archived in Australia Comments (0)

Grampians National Park – Mildura / Outback

Grasshüpfer - Alarm / Grasshopper - Alarm

sunny 22 °C

Am Tag, an dem wir Lorne und die Great Ocean Road verließen, hatten wir noch eine lange Fahrt vor uns, um in den Grampians National Park zu kommen. Wir hatten von dem Park vorher noch nie gehört, aber es lohnt sich. Die Landschaft ist wirklich sehr schön mit einigen Bergen und Wäldern. Wir fuhren zu einigen Aussichtspunkten in der Nähe von Halls Gap, wo wir 2 Nächte wohnten. Halls Gap ist ein beliebter Touristenort und sehr „busy“, da wir an einem Wochenende dort waren, an dem ein Weinfest stattfand. Nach den ganzen Lookouts und Wasserfällen gingen auch wir aufs Fest, nicht wegen des Weins, aber wegen des Essens. Es gab leckere pies, echte deutsche Brezen und holländische Mini-Pfannkuchen.
Auf der Strecke und im Ort sahen wir auch einige Kängurus, Emus und Papageien.

Von Halls Gap fuhren wir gen Norden, Richtung Outback. Anbei die ersten Fotos.

Leaving Lorne we had a long day of driving ahead of us to get to the Grampian National Park. We had actually never heard of the park before coming to Australia but it´s a beautiful park with great scenery and definitely worth a visit.
We spent a day visiting several lookout points and some waterfalls near the town of Halls Gap which is a popular tourist spot and the weekend we were there was especially busy due to a wine & food festival. After enjoying the mountains we checked out the food festival and had some yummy food including home made pies, German bretzel and Dutch mini pancakes.
We also saw a lot of wildlife including kangaroos, emus and parrots.

From Halls Gap we drove North towards the outback. See photos below.
large_IMG_2967.jpglarge_IMG_2984.jpglarge_IMG_2987.jpglarge_IMG_2992.jpglarge_IMG_3014.jpglarge_IMG_3023.jpglarge_IMG_3616.jpglarge_IMG_3029.jpglarge_IMG_3039.jpg

Posted by BinaTravel 18:11 Archived in Australia Comments (0)

Great Ocean Road

Wetter Probleme - Weather issues

all seasons in one day 20 °C

Eine Stunde von Melbourne entfernt liegt die berühmte Great Ocean Road. Angekommen sahen wir aber nur graue Wolken und Regen. Da unsere Reiseplanung ja flexibel ist, haben wir spontan entschlossen eine extra Nacht in Lorne zu bleiben, um die Besten Bilder bei hoffentlich super Wetter zu sichern (und unser Hostel war auch toll inklusive beißenden Kakadus☺). Von ca. 150km Great Ocean Road zu den 12 Aposteln waren ca. 100 davon durch Wälder. Aber die Strecken die am Wasser entlang führen, waren atemberaubend. Insgesamt sind wir die Strecke dreimal gefahren: hin – zurück zum Hostel und noch mal hin um weiter in den Grampians National Park zu kommen. Wie die Bilder zeigen, hat es sich gelohnt!
Eines der vielen Highlights entlang der Great Ocean Road waren die Koalas, die wir an einer Stelle in den Bäumen hängen sahen. Sie sind so was von faul und schlafen die meiste Zeit, aber so süss!!

One hour southwest of Melbourne the Great Ocean Road begins. We arrived and so did the rain and the clouds. Being flexibel with our itinerary we decided to add an additonal night in Lorne to get the best possible pictures (and our hostel was great too including biting cocadoos ☺). About 100k of the 150k we drove through the woods to get to the 12 Apostels, but the road that was directly along the coast was breathtaking. In total we drove it three times: to the Apostels – back to the hostel and Apostels and further again to get to the Grampians National Park. It was all worth it as you can see!
Another highlights along the Great Ocean Road were the koalas which was saw hanging and sleeping in the trees. So cute!
large_3IMG_3607.jpglarge_5IMG_3599.jpglarge_7IMG_3515.jpglarge_0IMG_3489.jpglarge_9IMG_3479.jpglarge_8IMG_3440.jpglarge_1IMG_3418.jpglarge_6IMG_2941.jpglarge_5IMG_2930.jpglarge_4IMG_2925.jpglarge_41IMG_2901.jpglarge_5IMG_3607.jpglarge_3IMG_3599.jpglarge_2IMG_3515.jpglarge_3IMG_3489.jpglarge_4IMG_3479.jpglarge_3IMG_3440.jpglarge_5IMG_3418.jpg

Posted by BinaTravel 18:09 Archived in Australia Comments (0)

Melbourne - Tennis Olè

Federer vs. Nadal

overcast 18 °C

In Melbourne durften wir wieder im schönen Hotel übernachten mit super bequemen Betten, TV und eigenes Badezimmer. Den ersten sonnigen Tag in der Stadt haben wir natürlich sofort genutzt um uns die Rod Laver Arena anzuschauen. Für alle nicht Tennis Fans: In diesem Stadion werden die Australian Open jährlich ausgetragen. Wir waren auf einer 1 Stündigen Führung mit Blick hinter die Kulissen inklusive Umkleiden, Superboxen, Pokale und Presseraum. Der Tennisplatz war leider nicht zu sehen, da am Abend vorher ein Konzert stattfand. Federer und Nadal waren leider nicht da, aber dafür viele Fotos, Geschichten und eine Unterschriftenwand. Haben uns auch die „Docklands“ angeschaut, Zeit beim Starbucks verbracht und den größten Markt der Stadt besucht (knapp 600 Verkaufsstände).

A nice and comfortable Hotel was waiting for us in Melbourne with TV and our own bathroom. We spent the first beautiful sunny day doing a tour of the Rod Laver Arena, for all non Tennis fans out there: this is where the Australian Open take place every year. A one hour tour took us behind the scenes including the locker rooms, VIP box, throphies and the press room. The tennis court was unfortunately not visible because of a concert that took place the night before. Federer and Nadal were not available, but we saw a lot of pictures, heard stories about them and saw a signature board. We also walked along the harbour at the docklands, spent time at starbucks and shopped at the biggest market in Melbourne (about 600 stands)
large_9IMG_3344.jpglarge_7IMG_3347.jpglarge_3IMG_3369.jpglarge_5IMG_3366.jpglarge_0IMG_3374.jpglarge_3IMG_3376.jpglarge_20IMG_3389.jpglarge_82IMG_3396.jpglarge_74IMG_3403.jpg

Posted by BinaTravel 18:07 Archived in Australia Comments (0)

(Entries 1 - 5 of 12) Page [1] 2 3 »